Sternzeichen

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Te Deum

  • Te Deum

    Mendelssohn-Saal

    Hinweis:
    Schüler EUR 5 / Studenten EUR 10

  • Düsseldorfer Symphoniker
    Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
    Marieddy Rossetto
    Einstudierung
    Anke Krabbe
    Sopran
    Maria Kataeva
    Mezzosopran
    Tomasz Zagorski
    Tenor
    Karl-Heinz Lehner
    Bass
    Alice Sara Ott
    Klavier
    Mario Venzago
    Dirigent
    Haydn
    Te Deum Hob. XXIIIc/2
    Debussy
    Fantasie für Klavier und Orchester
    Dukas
    La Péri, Poème dansé
    Bruckner
    Te Deum

    Zusatzveranstaltung

    StarTalk

  • Das große Vorglühen auf die große Feier: Der Städtische Musikverein wird 200. Die Basis des Düsseldorfer Musiklebens ist so lebendig wie zu Mendelssohns Zeiten und mit 150 aktiven Mitgliedern bereit zu großen Taten: Bruckners „Te Deum“ wird schon im nächsten Konzertprogramm von Mahlers „Symphonie der Tausend” gefolgt. Und Mario Venzago wird als einer der überraschendsten Bruckner-Interpreten unserer Zeit den Blick weit in die Zukunft richten. Sein Bruckner kommt von Schubert, sein Gotteslob ist nicht allmächtig und die dienende Musik Bruckners findet so wieder zu sich. In diesem Konzert werden die Kirchenmusiken verschnitten mit dem einzigen – nennen wir es – Klavierkonzert des Pianisten und Klavierkomponisten Claude Debussy. Im Debussy-Jahr erklingt ein selbst unter Kennern kaum gängiges, tolles Kabinettstück, mit dem die deutsch-japanische Tastenvirtuosin Alice Sara Ott in Düsseldorf Premiere feiert.

    Vst.: Tonhalle Düsseldorf

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE